Produktionscharge einbuchen

Eine Produktionscharge ist die von einer Biomethananlage in einem bestimmten Zeitraum produzierte Menge an Biomethan. Um im Biogasregister Mengen einbuchen zu können, müssen Sie zuerst eine Anlage erstellen und ein Anlagenaudit erstellen und grünstellen.

Danach können Mengen für diese Anlage registriert werden. Für die Einbuchung einer Produktionscharge navigieren Sie zuerst in die Unterseite Produktionschargen (Nachweisführung → Produktions- /Importchargen).

Nach Auswahl des Unternehmens und der Anlage über die beiden Dropdown-Menüs wählen Sie die Option "Produktionscharge einbuchen":

Sie können Ihre Produktionschargen flexibel einbuchen, d.h. Sie können Jahresmengen auch in monatliche Produktionschargen aufteilen. Beachten Sie jedoch, dass Sie nur Mengen nach dem beim Anlagenaudit eingetragenen Datum "Beginn Gültigkeit Anlagenaudit" einbuchen können.

Dann müssen Sie die folgenden Angaben machen:

  • Einspeisezeitraum Beginn + Ende (wann wurde die Menge eingespeist)
  • Produktionsmenge in kWh
  • Bezeichnung, wie z.B. Einspeisung 2017 (optional)

Nach der Eingabe der Daten bestätigen Sie die Einbuchung mit Klick auf

Für die Einbuchung fallen Gebühren gemäß der aktuellen Gebührenordnung des Biogasregister Deutschland an. Nachdem Sie den Kostenhinweis bestätigt haben, wird die Produktionscharge bei Ihnen eingebucht. Gleichzeitig wird ebenfalls auf Ihrem Handelskonto eine verknüpfte Handelscharge eingebucht.

Der Status der Produktionscharge ist nach der Einbuchung "grau". Um die Verifizierung der Produktionscharge zu erreichen, müssen Sie ein Betriebsaudit anlegen.

War der Artikel hilfreich? Danke für das feedback. Es gab Probleme bei der Übermittlung des feedbacks. Bitte veruschen Sie es später erneut.

Noch Fragen? Kontaktieren Sie uns. Kontaktieren Sie uns.